Überspringen zu Hauptinhalt

Vlado Ilic

Professor für Sprachen und Kommunikation, Internationaler Weiterbildner für Familienaufstellungen
Škola života - Vlado Ilić sa dobošem

Geboren 1962, absolvierte Vlado Ilić seine akademische Ausbildung an der Philologischen Fakultät der Universität Belgrad, Fachrichtung Germanistik. Aufbaustudium in Deutschland. Lehrer für Familienaufstellungen. Durch seine Seminare, Workshops, Weiterbildungsgruppen und Veröffentlichungen (Bücher, Schriften) vermittelt er die Botschaft der Liebe, Versöhnung und Heilung in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien (Serbien, Montenegro, Kroatein, Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Makedonien), in Europa (Deutschland, Italien, Ukraine, Russland, Bulgarien) und in Nordamerika (USA, Kanada).

Mit seiner außergewöhnlichen Geduld, Demut, Respekt und großer Liebe eröffnet er einen Raum für Einsichten in Dynamiken der generationsübergreifend wirkenden Traumata in unserem individuellen und kollektiven Unbewussten, was uns die Bewusstwerdung ihrer Ursachen und ihre Integration ermöglicht.

Mit dieser Herangehensweise und den begleitenden Meditationen als wesentlichem Bestandteil seiner Arbeit, bietet Vlado Ilić die Möglichkeit, die Hintergründe konkreter Lebensthemen zu beleuchten und sie bewusst werden zu lassen. Durch die Integration des Ausgeschlossenen, bzw. Fehlenden wird die umfassende Harmonie wieder hergestellt. Tief wirkende Ursachen von Blockaden und anderen Symptomen, Krankheiten und Leiden können dauerhaft transformiert werden. Die persönliche Entwicklung wird gefördert.

„Nach über zwanzig Jahren Berufserfahrung als Karatetrainer, Pädagoge, Sprachenlehrer und leitender Angestellter in Deutschland und im Ausland, habe ich die Kraft der Familienaufstellungen für mich entdeckt. Es ist eine Arbeit, die mich mehr als jede andere erfüllt und herausfordert: Zu großer Wachsamkeit mich leer zu machen um der Kraft zu folgen, aus der Mitte heraus zu handeln in größter
Achtung, Demut, Dankbarkeit und Liebe.“

„Besonders am Herzen liegt mir die Arbeit mit Kindern. Oft neigen die Kinder unbewusst dazu den Eltern etwas abzunehmen – aus Liebe. So kann eine Verstrickung der Eltern in der Herkunfts¬familie zu einer Dynamik führen, die sich bei den Kindern durch Verhaltensauffälligkeit, Krankheit oder häufig auftretende Unfälle äußert. Eltern können für ihre Kinder aufstellen, auch ohne Anwesenheit der Kinder.“
„Jeden Schritt, den wir für uns selber tun, tun wir auch für unsere Kinder.“

Kultura konflikta - Vlado Ilić

Autor des Buches Kultur des Konfliktes

An den Anfang scrollen